News und Aktuelles aus Gesundheit und Medizin

Zurück

Ansteckung im Wartezimmer verringern mit App

"Nehmen Sie doch noch einen kleinen Augenblick Platz", fordert die freundliche Fachangestellte nach erfolgreicher Aufnahme der Patientendaten. Und direkt teilt man das Wartezimmer mit hüstelnden, schniefenden oder glasig augigen Sitznachbarn.

Während der Nachwuchs beim Kinderarzt wie selbstverständlich auch nach Spielzeug von fieberglühenden Altersgenossen greift, macht der erwachsene Kranke sich durchaus so seine Gedanken: Hole ich mir mit meinem geschwächten Immunsystem zusätzlich zu meinem Magen-Darm von links noch die dicke Erkältung oder von rechts den trockenen Reizhusten?

Schön ist der Aufenthalt im Wartezimmer nicht, aber leider oft unvermeidbar, insbesondere bei Krankheitswellen. Und da die meisten Infektionskrankheiten wie Schnupfen, grippale Infekte oder Magen-Darm-Entzündungen über Tröpfchen- oder Schmierinfektionen übertragen werden, ist die Gefahr einer Ansteckung leider durchaus gegeben.

Deshalb rüsten Arztpraxen nun beim Zeit- und Terminmanagement auf: Mit der medzapp erschließen sich ihnen dabei ganz neue Möglichkeiten bei der Organisation von Terminen. Patienten mit Termin werden leicht per App über Verzögerungen informiert und kommen einfach später in die Praxis. Patienten ohne Termin können die Praxis wieder verlassen und werden rechtzeitig vor ihrem Aufruf per App zur Rückkehr aufgefordert.

Durch den Einsatz der medzapp (www.medzapp.net) gewinnen dabei alle: Weniger Zeit im Wartezimmer und weniger Gefahren einer Ansteckung für Patienten und ein besseres Terminmanagement sowie zufriedenere Patienten für die Arztpraxen.

 

Pressekontakt

Philipp Butzbach

medzapp GmbH

Hochstadenstr. 1-3

50674 Köln

E-Mail: presseanfrage@medzapp.net

Telefon: +49 221 9950905-0